Buchtipps

In ihrem neuen Roman beschreibt die Journalistin Regina Scheer ein Viertel in Berlin, in der ganz viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen in Nachbarschaft zusammen leben.  Hauptfiguren sind der Jude Leo, die Sintiza Laila und die Deutsche Gertrud. Von jeder Familie wird von den Wurzeln erzählt, bis ins 19. Jahrhundert schaut die...
In ihrem neuesten Jugendbuchroman erzählt die deutsche Autorin Anne Freytag vom Erwachsenwerden.  Die zwei jungen Menschen Rosa und Frank lernen sich in Australien kennen. Zufällig. Beide aus Deutschland. Beide allein. Und bei beiden war das so eigentlich nicht geplant.  Durch den Perspektivwechsel lernt man diese zwei...
Der 2014 verstorbene amerikanische Schriftsteller Kent Haruf lohnt sich zu entdecken. Der Lehrer und Dozent für Literatur schrieb in seinen Romanen in nüchternem Stil über die einfachen Dinge des Lebens. Doch wie großartig auch die kleinen Leute ihr Schicksal ertragen bricht in jedem Satz und in jedem Roman hervor.  Da sind die McPherson...
Hildegunst von Mythenmetz wird von dem Buchling Hildegunst Zwei durch einen Spiegel in die Katakomben gezogen. Traum oder Wahrheit? Das ist noch die Frage. Abgedroschen? Auch Hildegunst gibt dies kurz zu bedenken. Nach dieser Graphic Novel Einleitung beginnt die Geschichte (oder der Traum). Hildegunst Zwei möchte Hildegunst für all die...
 Der 1893 geborene Schriftsteller Hans Fallada (übrigens ein Pseudonym) ist in den vergangenen Jahren wieder neu entdeckt worden.  Durch die ins Ausland neu übersetzten Romane ab 2009 stieg die Nachfrage erheblich an und der Roman "Jeder stirbt für sich allein" wurde sogar ein Bestseller.  2011 brachte auch der Aufbau Verlag...
Ein schönes Bilderbuch für die ganze Familie ist "Die Ostergeschichte" bei Gabriel im Thienemann Verlag.  Dort wird für Kinder ab vier Jahren - und auch den Erwachsenen! - in einfacher Sprache und klaren Bildern erzählt, was damals zur Osterzeit passiert ist.  Es wird berichtet, wie Jesus mit den Aposteln zum Passah-Fest in...
Ein Krimi à la Sherlock Holmes spielt im düsteren Stockholm im Jahre 1793.  Dort ermitteln der beratende Angestellte Cecil Winge und mit seinem Helfer Mickel Cardell für die Polizei.  Das ungleiche Paar versucht bestialische Morde aufzuklären; definitiv nichts für Zartbesaitete. Es beginnt mit einer üblen zugerichteten Wasserleiche...
Nach dem Erfolg mit den Gedichtbänden zu ,,Eines Tages, Baby" schreibt Julia Engelmann nun über die Liebe und das Leben. Mit ihrer einzigartigen Sprache und Melodie in ihren Texten begeistert sie die Leser. Während des Lesens kann man sich in den Strophen wiederfinden, in denen Julia Engelmann über das Suchen und Finden der Liebe und des...
 Die fünf Freundinnen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde erleben als Jugendliche den Mauerfall. Jede davon in anderen Situationen und mit anderen Zukunftsplänen.  Aber jede von ihnen sehnt sich nach Freiheit; jede von ihnen ist froh, Grenzen und Einschränkungen hinter sich zu lassen bzw. zu überwinden. Dieses neue Leben bringt...
Ulrich Woelks Roman: "Der Sommer meiner Mutter" spielt im Sommer 1969. Die erste bemannte Mondlandung steht bevor. Wenn man, so wie ich, in dieser Zeit groß geworden ist, dann weiß man noch, wie man diesen Tag verbracht hat. An vielen Stellen in Woelks Roman gibt es kleine Hinweise darauf, dass Veränderungen bevor stehen. Sei es die erste Jeans...

Seiten